Geschichte

1961

Josef Ilmer, Sohn eines vinschgauer Hufschmiedes gründet in Tschars die Einzelfirma Ilmer Josef und beschäftigt sich mit der Herstellung von Schubkarren, Betonmischern und allgemeinen Schlosserarbeiten.

1961

1968

Nach intensiver Entwicklungsarbeit wird das erste motorbetriebene Mulchgerät ausgeliefert.

1968

1971

Zusätzlich zum fahrbaren Mulcher werden nun auch Mulchgeräte zum Betrieb am Traktor gefertigt und angeboten. In den weiteren Jahren werden erste Mitarbeiter beschäftigt und die Produktion wird ausgebaut.

1979

Als bedeutende und neue Produktlinien werden Hubstapler und Hecklader in den Markt eingeführt. Weiteres werden als zweites Standbein unter der Firmenbezeichnung Ilmer & Götsch OHG erfolgreich Obstbautraktoren der Marke Holder verkauft.

1979

1982

Die Produktpalette wird durch hydraulische Holzspalter ein weiteres Mal erweitert.

1982

1985

Gründung der Firma Ilmer Josef & Söhne

1991

In diesem Jahr wird das 1000 motorbetriebene Mulchgerät produziert und Verkauft.

1991

1999

Nach über 30 Jahren werden die letzten fahrbaren Mulcher mit 2 Zylinder Dieselmotor gefertigt bevor die Produktion eingestellt wurde.

2002

Die beiden Söhne übernehmen den Betrieb und wandeln die Firmenbezeichnung in Ilmer Walter und Oswald OHG um.

2003

Die Lackiererei und Produktion werden erweitert und modernisiert.

2005

Gründung der Gesellschaft Ilmer Maschinenbau GmbH. Es werden weiterhin Mulchgeräte, Hubstapler und Hecklader gefertigt und diese über ein wachsendes Händlernetzwerk vertrieben.

2006

Zusätzlich zu den landwirtschaftlichen Maschinen wird die Produktgruppe Stützgerüstmaterial zunehmend wichtiger.

2007

Der 1000ste Hubstapler wird ausgeliefert.

2009

Das 3000ste Mulchgerät wird ausgeliefert.

2013

Das Lager wird auf 450m² erweitert und die Produktion modernisiert.

2014

Nun sind mehr als 15 Mitarbeiter beschäftigt und der Exportanteil steigt auf über 35% des Jahresumsatzes.

2014
Jetzt anfragen